Hinter der Turngemeinde Neuenhaßlau liegen ereignisreiche Wochen, auf die man mit drei erfolgreichen Veranstaltungen zurückblicken kann.
Die Festlichkeiten nahmen ihren Anfang mit dem Volleyball Pfingstturnier am 8. und 9. Juni. Mit der Begrüßung des Bürgermeisters Matthias Pfeifer wurde das sportliche Wochenende eingeläutet, zu dem 20 Mannschaften aus Nah und Fern anreisten und um den Turniersieg spielten. Parallel zum Rasenturnier wurde ein Turnier für Ortsvereine angeboten, an dem sechs Teams auf dem Beachfeld gegeneinander antraten. Hervorzuheben sind die jungen Nachwuchs-Volleyballer, die sich mit Bravour gegen die Erwachsenen behaupten konnten.

Alle Jahre wieder überschneidet sich das Pfingstturnier mit dem Brüder-Grimm-Lauf, der in diesem Jahr bei der TGN Station machte und somit der zweite große Event für die TG Neuenhaßlau darstellte. Im Laufe des Mittags kamen nach und nach die Läufer an und ruhten sich in der Sporthalle und auf dem Schulgelände aus, bevor es am Nachmittag für sie weiter ging. Während der Verschnaufpause wurden die Sportler mit Getränken und selbstgemachtem Essen der fleißigen Helfer versorgt.
Am Pfingstsonntag ging es, nach einem vielfältigen Frühstücksangebot, mit den Spielen weiter. Die Besucher konnten währenddessen mit frisch gegrillten Spezialitäten, selbstgemachten Salaten, Kaffee und Kuchen die entspannte Atmosphäre genießen. Gegen 18 Uhr neigte sich mit dem finalen Spiel um Platz 1 das Wochenende dem Ende zu.

Nur eine Woche später folgte die 800-Jahr-Feier Neuenhaßlau, bei der sich die Turngemeinde als größter Verein Hasselroths selbstverständlich den Festlichkeiten anschloss. Im Hof der Familie Strauch/Voigt wurde am 15. und 16. Juni im gemütlichen Ambiente gegessen, getrunken und gefeiert.
Neben Kinderspielen, einer Dorfrallye, Glitzer-Tattoos und einer Hüpfburg für die kleinen Gäste fanden ehemalige Vereinsmitglieder der Volleyball Abteilung, die zuvor mit einer persönlichen Einladung „angelockt“ wurden, den Weg in den mit Volleyball-Trikots geschmückten Hof.
Auch beim kulinarischen Angebot hatte die TGN für alle Altersklassen etwas zu bieten. Hessische Schnitzelspezialitäten, Pommes und Grüne Soße, sowie Frozen Joghurt und Waffeln standen auf dem Speiseplan. Den Durst konnte man mit Äppler aus dem Bembel, Wein, Bier und diversen alkoholfreien Getränken stillen.
Am Samstagabend sorgte man mit einer Fotoshow aus den vergangenen Jahrzehnten für den einen oder anderen Lacher und schwelgte so in Erinnerungen aus alten Zeiten. Der spontane unplugged Auftritt der Band 1.2..3… sorgte für eine ausgelassene Stimmung und lockte noch mehr Besucher in den Hof. Auch am Sonntag ließ der Andrang im Hof Strauch/Voigt nicht nach und die Helfer hatten bis zum frühen Abend alle Hände voll zu tun.

Rückblickend waren es für die TGN drei äußerst gut besuchte und erfolgreiche Veranstaltungen, die dennoch mit viel Arbeit und Organisation verbunden waren. Daher möchte sich der Verein bei allen Helfern, Besuchern, Anwohnern und Sponsoren für die Hilfe und Unterstützung herzlich bedanken. Besonderer Dank gilt der Familie Strauch/Voigt, die ihren Hof und ihre Zeit zur Verfügung gestellt und für ein unvergessliches Wochenende gesorgt hat.