Der erste Gruppengegner der TGN waren die Jugendspieler aus Waldgirmes. Es entwickelte sich von Beginn an ein knappes Spiel mit langen Ballwechseln mit wechselnden Erfolgen für die eine bzw. andere Mannschaft. Am Ende des Satzes schlichen sich jedoch bei unserem Team zu viele Fehler ein und somit ging der erste Satz an das Teams von der Lahn. Leider verlief der zweite Satz recht ähnlich. Trotz knapper Ballwechsel und wechselnder Führungen am Anfang ließen unsere Jungs in der entscheidenden Phase wichtige Punkte liegen.

Im zweiten Spiel ging es gegen den Ligamitfavoriten Biedenkopf 1. Die Nachwirkungen aus dem ersten Spiel waren im ersten Satz noch deutlich zu spüren. Viele leichte Fehler brachten unser Team schnell und deutlich in Rückstand. Dieser konnte nicht mehr aufgeholt werde und somit ging der erste Durchgang klar an die Nordhessen.

Durch einen Spielerwechsel bei Biedenkopf ergab sich im zweiten Satz ein ganz anderes Bild. Schnell lag unser Team in Front. Gute Angaben und ein genaues Spiel machten den Unterschied. Doch dann reagierte der Trainer der Mannschaft aus Biedenkopf und brachte sein bestes Team auf den Platz. Nach langer Führung der Neuenhaßlauer entwickelte sich nun ein Kampf um jeden Punkt, oft leider mit dem besseren Ende für die gegnerische Mannschaft. Nach großem Einsatz ging damit leider auch der zweite Satz verloren.

Das letzte Gruppenspiel bestritt unser Team gegen die JSG Vellmar/Kassel.  Konzentrationsschwächen auf beiden Seiten ließen nicht erkennen, wer als Sieger vom Platz geht. In der zweiten Satzhälfte unterliefen unserem Team jedoch wieder zu viele Fehler und Kassel konnte etwas davon ziehen. Die Neuenhaßlauer kämpften sich zurück ins Spiel und gestalteten den Satz am Ende knapp. Durch ein paar glückliche Punkte ging der Satz dennoch mit 26:24 an Kassel. Im zweiten und dritten Satz ließen unsere Jungs jedoch keinen Zweifel, wer am Ende als Sieger vom Platz geht. Starke Angaben und wenige Fehler führten zu zwei klaren Satzgewinnen (25:14 und 15:8). Der erste Sieg und dritte Platz in einer starken Gruppe.

Nun ging es gegen den Zweiten aus der Parallelgruppe, dem Gastgeber aus Frankenberg. Das Team konnte in keiner Phase des Spiels mit unseren Jungs mithalten. Ein klarer Sieg (25:15 / 25:16) sorgte für positive Stimmung und viel Vorfreude auf das Spiel um Platz 3.

Das kleinen Finale hieß somit erneut TG Neuenhaßlau gegen TV Waldgirmes. Das bedeutete gleichzeitig die Chance, sich für das erste verlorene Gruppenspiel zu revanchieren.

In diesem Match zeigte unser Team die beste Leistung des Spieltages. Druckvolle Angaben, gute Annahmen, Teamspiel und variables Angriffsspiel. Durch diese starke Leistung ging der erste Satz deutlich mit 25:16 an unsere Truppe. Im zweiten Durchgang ging es deutlich knapper zu und die Jungs aus dem Lahntal konnten sich zudem noch einen Vorsprung erarbeiten. Durch gute Moral und großen Kampf konnten unsere Jungs den Satz jedoch noch drehen und erreichten dadurch Platz 3.

Das Turnier war sehr gut vom Gastgeber aus Frankenberg organisiert, vielen Dank nach Nordhessen.

Das junge U13-Team bestand aus: Tom Riegeler, Aaron Fuchs, Salar Mirza Mishko

 

 

 


TGN Heimspieltage Saison 2020/2021

Veranstaltungen

125 Jahre TGN
Termin auf 2021 verschoben