Am Freitag stand für die Männer der TGN das dritte Saisonspiel auf dem Programm. In Biedenkopf traf man auf die noch sehr junge HVV-Auswahl gegen die die TG Neuenhaßlau als klarer Favorit ins Rennen ging. Dieser Favoritenrolle konnte man auch größtenteils gerecht werden.

Im ersten Satz gingen die Neuenhaßlauer schnell und deutlich in Führung und profitierten von vielen Fehlern auf Seiten der HVV-Auswahl. Julien Reus machte sein erstes Spiel als Steller für die TGN und konnte die Neuenhaßlauer Angreifer gut bedienen. Sicher zeigte sich auch die Annahme um Libero Martin Siedler. Lediglich im Block und in der Feldverteidigung agierte die TGN etwas zu locker und unkonzentriert. Doch die vielen Fehler der HVV-Auswahl machten das Ergebnis mit 25:17 deutlich. Im zweiten Satz unterliefen dem jugendlichen Gegner dann weniger Fehler und dieser konnte plötzlich mithalten und ging auch zeitweise in Führung. Erst zum Ende des Satzes konnte die TGN sich wieder aufraffen und diesen doch noch mit 25:22 drehen. Hilfreich waren hierbei eine kleine Angabenserie von Nils Weiser und starke Angriffe über Außen von Artur Fuss. Im dritten Satz verlief es dann wieder deutlicher für die Neuenhaßlauer und es war schnell klar, dass alles auf einen 3:0 Sieg hinauslaufen würde. Spielertrainer Silvio Fuchs konnte sich an diesem Spieltag ganz in Ruhe von außen anschauen, wie seine Jungs das Spiel gewannen und mit 8 Punkten aus 3 Spielen eine (fast) perfekte Bilanz aufweisen. Weiter geht es für die Neuenhaßlauer am 31.10. mit einem Heimspiel gegen Hünfeld und Bergshausen, was sicherlich schwerer werden wird. Aber auch hier will man alles geben, um zu gewinnen. Leider wird das Spiel ohne Zuschauer stattfinden, was natürlich sehr schade und ein Verlust für die Männer der TGN ist.


TG Neuenhaßlau : HVV-Auswahl       3:0 (25:17, 25:22, 25:17)

 
Für die TGN spielten:
Julien Reus, Timo Streb, Olli Radschlag, Silvio Fuchs, Juri Makert, Simon Sokolowski, Nils Weiser, Artur Fuss, Marcel Breideband, Robert Leuner und Martin Siedler


TGN Heimspieltage Saison 2020/2021

Veranstaltungen

125 Jahre TGN
Termin auf 2021 verschoben