Nach dem erfolgreichen Heimspiel am vergangenen Wochenende wollte die 1. Damenmannschaft der TG Neuenhaßlau an ihre Leistung anknüpfen und weitere Punkte einsammeln. Leider startete das Auswärtsspiel bei der TSG Lollar anders als geplant und die Mannschaft fand nur schwierig in das Spiel hinein. Die ersten beiden Sätze mussten klar an den Gegner abgegeben werden. Es schlichen sich Fehler sowohl in der Annahmen bzw. Abwehr als auch in den Absprachen ein, sodass kein variables Spiel auf der Seite der TGN aufgebaut werden konnte.
Nach diesem schläfrigen Anfang wollten die Neuenhaßlauerinnen wieder an ihr Können von letzter Woche herankommen und das Spiel noch einmal drehen. Der dritte Satz startete vielversprechend. Durch druckvolle Angaben, gezielte Lobs und variable Angriffe über Rückraum konnten viele Punkte eingefahren werden. Die Mannschaft aus Lollar kam mit der immer stärker werdenden Leistung der TGN nicht klar und der Satz konnte deutlich mit 25:11 gewonnen werden.

Mit guter Stimmung und mehr Selbstvertrauen ging es in Satz 4. Das Spiel fand nun auf Augenhöhe statt, und die beiden Mannschaften schenkten sich nichts. Dies spiegelte sich auch im Ergebnis wider, nur knapp konnte der Satz entschieden werden mit 26:24. Leider zu Gunsten für die TSG Lollar. Somit ging das Spiel mit
3:1 für Lollar aus.

Nun heißt es: Fokus auf das kommende Heimspiel am nächsten Sonntag (21.11.2021) in der Schulturnhalle in Neuenhaßlau.

TSG Lollar – TG Neuenhaßlau 3:1 (25:14, 25:18, 11:25, 26:24)

Für die TGN spielten:
Krissi Hertler, Charlotte Knirr, Ilka Krüger, Jessi Reichardt, Maren Rommel, Vanessa Schönstein, Julia
Semmel und Inga Simon


TGN Heimspieltage Saison 2022/2023

Veranstaltungen