Jan Voigt und Karl-Louis Lenz, seit vielen Jahren erfolgreiche Volleyballer in den Teams der Main-Kinzig-Volleys, haben im Mai beim Bundespokal Süd U16 in Bühl teilgenommen. Seit 2023 bzw. 2022 sind sie Spieler im Landeskader und nehmen am Talentstützpunkttraining des Hessischen Volleyballverbandes teil. Nun krönte sich ihre bisherige Volleyballkarriere mit dem Bundespokal Süd U16, bei dem sich Auswahlmannschaften aller südlichen Landesverbände miteinander messen. In zahlreichen nationalen und internationalen Turnieren (u.a. Rita-Neise-Gedenkturnier in Berlin und Anderlini Spring Cup in Modena, Italien) konnten Voigt und Lenz mit ihren jungen Teamkollegen ihr Können optimieren und sich intensiv auf den Bundespokal Süd U16 vorbereiten. All dies bewerkstelligten die Spieler neben drei wöchentlichen Trainingseinheiten in Frankfurt und ihrem eigenen Vereinstraining - ein immenser Aufwand, der viel Disziplin fordert. 

Über das Pfingstwochenende trafen die talentierten Volleyballer aus den südlichen Bundesländern in Bühl zusammen. Nach einem ersten gemeinsamen Training fand die Sichtung, Vermessung und athletische Testung durch den DVV am Freitag und Samstag statt. Für das Team des HVV startete das Turnier mit dem Spiel gegen den Volleyball-Landesverband Württemberg. Leider bedeutete dies auch die erste (aber einzige!) Niederlage mit 2:1. Nach einem anschließenden Sieg gegen den Saarländischen Volleyballverband (2:0), zog das HVV-Team als Gruppenzweiter in die Über-Kreuz-Runde ein. Ein erfolgreicher Samstag ging zu Ende. Ein ebenso erfolgreicher Sonntag sollte folgen: 

Das alles entscheidende Spiel um den Einzug in die Platzierungs- oder Finalrunde musste das hessische Team gegen den Volleyballverband Rheinland-Pfalz bestreiten. In einem spannenden Spiel konnte der HVV knapp mit 2:1 gewinnen (24:26/25:21/15:9) und somit in die Finalrunde einziehen. Diese gestaltete sich durch erneute Gruppenspiele. Gegen den Südbadischen und den Nordbadischen Volleyballverband trat das HVV-Team souverän an und konnte mit einem 2:0- und 2:1-Sieg als Gruppensieger in das Halbfinale einziehen. 

Am Pfingstmontag machte es das Team mit Voigt auf der Mittelposition und Lenz über Außen erneut äußerst knapp und gewann durch eine sehr starke Mannschaftsleistung und großen Kampfgeist die Revanche gegen Württemberg mit 2:1 (23:25/25:23/15:13). Die Begeisterung war groß: Der Einzug ins Finale war geglückt! Was für eine Leistung!

Das Finalspiel gegen Sachsen fand vor beeindruckender Kulisse und vollen Zuschauerrängen statt. Nervenstärke war gefragt, denn Sachsen sollte sich als ebenbürtiger Gegner herausstellen. Doch der HVV war auf Siegeszug! Ein sensationeller und hart umkämpfter 2:0-Sieg prangte nach dem Abpfiff auf der Punktetafel (25:23/25:23) und bescherte somit den hessischen Nachwuchstalenten Platz 1 im Bundespokal Süd U16. In einer feierlichen Siegerehrung überreichte der DVV dem Team um Trainer Marc Winhausen den verdienten Pokal. 

Die Spieler des HVV-Teams wurden mit dieser Auszeichnung für ihren immensen Einsatz während der intensiven Vorbereitung belohnt und konnten beweisen, dass neben Ehrgeiz, Disziplin, Talent und harter Arbeit das sportliche Miteinander und ein toller Mannschaftszusammenhalt zu einem wertvollen Sieg führen können. Zitat des Trainers Marc Winhausen: “Du gewinnst nicht alleine. Ist einfach so.”. Jan Voigt findet nach etwas vergangener Zeit für das Erlebte folgende Worte: “Auf dieses Turnier haben wir uns über ein Jahr vorbereitet. Die Stimmung war einfach mega, innerhalb der Mannschaft und in der Großsporthalle mit den vielen Zuschauern sowieso. Wir haben als Team richtig gut zusammengespielt. Ich freue mich so sehr, dass ich das miterleben durfte! Besonders im Finale war es schon sehr beeindruckend und aufregend auf dem Feld zu stehen und für Hessen den Bundespokal gewinnen zu können!” Doch nicht nur das Kadertraining und die Schulung durch den HVV waren für Voigts und Lenzs Leistung entscheidend, auch das große Engagement und das gute Trainingsangebot innerhalb der Jugendarbeit der TGN und der Main-Kinzig-Volleys sind maßgebend für die Leidenschaft und das Können, das die beiden für den Volleyball entwickeln konnte. 

Die TGN ist sehr stolz auf die Leistung der beiden und gratuliert zu diesem tollen Erfolg!

 


TGN Heimspieltage

Saison 2024/2025

Sponsoren

Raiffeisenbank

Kreissparkasse Gelnhausen

La Fortuna

Meyer Katonagen

Schreinerei Stichel u. Müller

THS

Mario Schilling

WZ Langenselbold

Beachfeld Kalender

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.